8. Bergzeitfahren Ramsbeck – Wasserfall

  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /kunden/235212_50996/team/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /kunden/235212_50996/team/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /kunden/235212_50996/team/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of date_api_filter_handler::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /kunden/235212_50996/team/sites/all/modules/date/includes/date_api_filter_handler.inc on line 578.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /kunden/235212_50996/team/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /kunden/235212_50996/team/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /kunden/235212_50996/team/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_term_node_tid::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /kunden/235212_50996/team/sites/all/modules/views/modules/taxonomy/views_handler_filter_term_node_tid.inc on line 303.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /kunden/235212_50996/team/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /kunden/235212_50996/team/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 25.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /kunden/235212_50996/team/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /kunden/235212_50996/team/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
Datum: 
19.10.2009
Veranstalter: TuS Valmetal e.V.
Ort: 59909 Bestwig/Ramsbeck
Termin Samstag den 17.10.2009
Start: Kreuzung Ortsmitte, Abzweig Wasserfall
Ziel: höchste Punkt vor Wasserfall
Strecke: Straße Asphalt; Helmpflicht
Streckenlänge: 3,0 km
Höhendifferenz: 265 m
Startzeit: 14:30 Uhr Hauptrennen
14:00 Uhr Schülerrennen
Anmeldung: bis 14.10.2009, Startgebühr überweisen
Nachmeldungen am 17.10.2009 von 11-12 Uhr
Treffpunkt: Schützenhalle Ramsbeck
Startgeld: 8,- €, Nachmeldung 10,- €
Startmodus: Start in 30 Sec. Zeitabständen
Auszeichnungen: Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde.
Die drei schnellsten jeder Gruppe bekommen einen Pokal.
Der Tagesschnellste erhält zusätzlich einen Wanderpokal
Extrawertung: letztes Rennen zur TuS Valmetal-Vereinsmeisterschaft
Siegerehrung: findet in Anschluss an das Rennen statt
Verpflegung: Getränke im Ziel, Pasta im Anschluss in der Schützenhalle
(in Stargebühr enthalten)
Jeder Starter erhält zwei Wertmarken.
Duschen: Schützenhalle Ramsbeck
Biker-Party : Mit großer Videoübertragung, Party-Musik
Streckenrekord: Jens Christian Brockmann in 9:45 min.

 

 

Eine Anmerkung

Dieses Rennen bleibt lange in den Knochen hängen. Es ist hervorragend geeignet um danach eine Phase der vollständigen Abstinenz vom Radsport ein zu legen. Vielleicht sogar für Jahre.

Es ist anstrengend und kann zu schlechten Ergebnissen führen. Außerdem gibt es weder Flachstücke oder eine Serpentine um noch einmal Schwung zu holen. Man fährt in eine steile Wand, die einer langgezogenen Autobahn gleicht und man wird stetig schwächer und schwächer sowie langsamer, langsamer und langsamer.
Bis man fast zum Stehen kommt.

Dann hat man die ersten 500m erst geschafft und die ersten Bergflöhe schiessen fröhlich an einem links und rechts vorbei. Es folgen noch 2,5 gleichförmige Kilometer, die man mit 34/27 und ca. 5 bis 10 km/h verbingt wegen der chronischen Übersäuerung in den Beinen. Es wird irgendwann einmal sehr heiß unter dem Helm obwohl einem die Füße, dort, hoch oben im Sauerland, gerade einfrieren. Dann kann man kaum noch atmen und hat plötzlich chronisches Asthma, wegen der kalten Luft. Wenn man irgendwann die vorbeifahrenden Athleten verdrängt und seinen Rhythmus gefunden hat, dann stehen dort oben Zuschauer, die sich aber gerade abkehren und den Tagessieger umjubeln. Du denkst, vielleicht misst jemand bei dem Trubel ja meine Zeit gar nicht und es fällt nicht auf.

Falsch. Beim TUS Valmetal, anders als bei praktisch allen anderen Zeitfahren kommt so etwas nicht vor. Es sei denn man fährt den Mann im Klappstuhl (Zeitmessung) oben am Ziel um.

Deine Zeit wird erfasst werden und du wirst Minuten hinter dem Sieger sein.
Das kann auch psychisch zu Ermüdung und Frustration führen.

Deshalb ist das Startgeld so gering und man bekommt noch Pasta und Bier dafür. Die Siegerehrung findet im warmen statt und es ist richtig was los. Und es wäre ein echter Fehler, sofort nach Hause zu fahren. Gewinnen kann man zwar nicht, aber man kann sich ein Bierchen reinpfeifen und dann auf der langen Heimfahrt durch das schöne Sauerland von einer Radarstation zur anderen fahren und Erinnerungsfotos schiessen lassen.

Man kann auch seine Startnummer abholen, dann im Cafe verschwinden und später Kuchen und Pasta nachschieben, ganz ohne Anstrengung. Ich werde das auch so machen und sagen, das für mich nach dem Defekt beim Einfahren die Saison schon praktisch erledigt war und der heutige Tag nur gezeigt hat  "sie" zu lang war und es besser ist in die Winterpause zu gehen, als sich hier noch eine Infektion ein zu fahren.

Also kommt alle mit zum Bergzeitfahren.

Grüße Frank